FAQ

Wir sind eine exklusive Boutique-Manufaktur, die auf Qualität setzt. Deshalb liegt unsere Liefer- und Produktionszeit ab Zahlungseingang und Kund:innen Freigabe im Normalfall bei 4-6 Wochen. Zu Stoßzeiten kann es auch mal 6-8 Wochen dauern.

Wir fertigen in Manufaktur-Qualität in Europa. All unsere Stoffe sind Oeko-Tex Standard zertifiziert und sorgen für ein angenehmes Hautklima. Sie sind unbedenklich für die Träger:innen und pflegeleicht.

1. Produkte im Online-Shop favorisieren.
2. Termin (Zoom-Meeting) im Kontaktformular anfragen.
3. Gemeinsam mit uns eine Styling-Lösung finden.
4. Individuelle Team-Fashion in Markenqualität erhalten.

Vereinbaren Sie mit uns gerne einen Termin (Zoom-Call). Für umfangreiche Anfragen kommen wir natürlich auch gerne zu Ihnen.

Bitte planen Sie für einen Zoom-Call ca. 1 Stunde und für ein persönliches Treffen ca. 2-2,5 Stunden ein.

Fordern Sie ein Größenset an (Gr. XS -XL auch Sondergrößen 2XL-7XL sind möglich) und messen Sie Ihre Mitarbeiter:innen aus. Gegen einen Aufpreis übernehmen wir gerne auch vor Ort die Abmessungen persönlich.

Bitte teilen Sie uns die fehlenden Größen spätestens 14 Tage nach Freigabe der Bestellung mit. Nur so kann die Produktion die Modelle in der Fertigung mitberücksichtigen. Andernfalls müssen diese gesondert zugeschnitten und verarbeitet werden. Dann behalten wir uns eine nachträgliche Berechnung von Aufschlägen vor.

Kein Problem, dann können Sie einfach neu bestellen. Das kostet den Einzelstückpreis plus Porto und Verpackung. Größeneinteilung und Änderungen vor Auslieferung erfolgen auf Kundenwunsch und nach dessen Angaben. Für die Größeneinteilung kann ein Größenset zum Einzelstückpreis plus Porto zur Verfügung gestellt werden. Für die Angaben des Kunden übernimmt THOMSAETH keine Haftung. Weitere Änderungen oder Nachbesserungen erfolgen nach Gebühr.

Die Kollektion ist made-to-order. Das heißt die Modelle werden erst nach Bestellung durch die Kund:innen angefertigt. Das ist im Vergleich zu Fast-Fashion nachhaltig. Dabei können kleinere Änderungen, wie Längen ändern und die Farbwahl sowie die Stoffqualität je nach Modell problemlos angepasst werden. Für exklusive Stoffeinfärbung kommt eine Produktionszeit von 6-8 Wochen on top.

Ja, das ist möglich. Gerne schicken wir Musterteile zur Anprobe. Das kostet Sie lediglich das Porto.

Wir liefern marktübliche Konfektionsgrößen, jedoch keine Maßanfertigungen.

Kleider, Jumpsuites oder eine Culotte liegen bei ca. 155-175 €. Kittel, Hosen oder Schürze bei ca. 79-89 €. Blusen oder Hemden bei ca. 95-105 €. Die Angaben verstehen sich als Nettopreise.

Ja, das ist kein Problem. Kosten: Einzelstückpreis plus Porto.

Musterteile stehen Ihnen laut unserer AGBs ab dem Tag der Zustellung 14 Tage zur Verfügung. Wenn die Musterteile nicht innerhalb von 15-17 Tagen bei uns in Nürnberg zurück sind, gehen wir davon aus, dass Sie die Teile behalten möchten. Dann erhalten Sie automatisch eine Rechnung. Bei Verzögerungen, bitten wir Sie um Ihre zeitnahe, schriftliche Nachricht.

Beträge unter 1000,- € müssen zu 100 % in Vorkasse innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug geleistet werden. Beträge ab 1000,- € können in 60 % Anzahlung innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug + 40 % nach Lieferung innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug gesplittet werden.

Wir sind eine exklusive Boutique-Manufaktur, die auf Qualität setzt. Deshalb kann es zu Stoßzeiten schon mal 6-8 Wochen dauern. In der Regel reichen uns jedoch 4-6 Wochen. Bei Bestellungen haben unsere Bestandskund:innen Priorität.

Wir erstellen Ihnen eine Google doc.-Liste, in die Sie oder Ihr:e Teamleiter:in die entsprechenden Größen, Mengen, Namen der Mitarbeiter:innen, Modelle und Farben eintragen kann.

Ja, das ist ein zusätzlicher Service on demand. Wir legen höchsten Wert auf Nachhaltigkeit, deshalb können wir den Service nur eingeschränkt anbieten. Die Vorlaufzeit beträgt mindestens 2 Wochen. Gerne stehen wir Ihnen für individuelle Anfragen zur Verfügung.

Eine kurzfristige Abbestellung ist ab Freigabe des Produktionsauftrages leider nicht mehr möglich. Nur in wenigen Ausnahmefällen kann die Produktion noch gestoppt werden (z. B. wenn besondere Stoffe oder Sondergrößen vorgesehen sind und der Produktionsstart sich deshalb ohnehin verzögert). Angefallene Spesen werden dann jedoch weiterverrechnet.

Kurzfristige Änderungen sind leider nicht mehr möglich, sobald der Auftrag an die Produktion weitergeleitet wurde.